Rostock Griffins besiegen Lübeck Seals und steigen auf

Mit ihrem 13-9 Sieg im Regionalligaspiel bei den Lübeck Seals haben sich die Rostock Griffins für die 2. Bundesliga (German Football League 2) qualifiziert

1. Oktober 2012
Brandon Peebler - Topscorer der Rostock Griffins
Brandon Peebler - Topscorer der Rostock Griffins

Gestern Abend um 19:42 Uhr beendeten die Rostock Griffins ihr vorerst letztes Regionalligaspiel mit einem 13-9 Sieg bei den Lübeck Seals und haben sich somit sportlich für die 2. Bundesliga (GFL 2) qualifiziert.

Angefeuert von über 200 mitgereisten Rostocker Fans hatten die Griffins, in einem nicht minder dramatischen Spiel als in der Vorwoche, diesmal das bessere Ende für sich. Doch der Weg dorthin war lang und steinig. Eigentlich ging alles schief, was schief gehen konnte:

Kurz vor dem Spiel waren mit Daniel Dib und Martin Köster zwei entscheidende Spieler verletzungsbedingt ausgefallen. Dann konnten die Lübecker ihren ersten Kick Off zurück erobern und sicherten sich somit ein zusätzliches Angriffsrecht. Als nächstes verletzte sich Allzweckwaffe und Offensive Coordinator Antonio Guzzo bereits im ersten Viertel und konnte nicht mehr eingesetzt werden. Aber die Greifen trotzten all diesen Widrigkeiten, die Defense erzwang gleich in der ersten Angriffsserie der Lübecker einen Ballverlust und die Offensive der Rostocker nutze die gute Feldposition um den ersten Touchdown zum 6-0 zu erzielen (Extrapunkt nicht gut). Doch die Lübecker schlugen prompt zurück und nutzen den einzigen Aussetzer der sonst bärenstarken Rostocker Verteidigung durch einen langen Pass zur 7 zu 6 Führung. Die Griffins hatten umgehend die Möglichkeit die Führung zurückzuerobern, vergaben aber ein 35 yard Feldtorversuch deutlich. Im Rest der ersten Hälfte dominierten die beiden Verteidigungsreihen, so dass keine Punkte mehr fielen.

Nachdem die Griffins sich in der Pause noch einmal auf ihr Endspiel eingeschworen hatten, stoppte die Verteidigung auch gleich den ersten Lübecker Angriff kurz vor der eigenen Endzone. Nachdem in der Folge des Öfteren Angriffsserien beider Mannschaften stecken blieben, erarbeiteten sich die Seals einen leichten Vorteil in der Feldposition. Mit dem Rücken zur eigenen Endzone verunglückte bei den Griffins ein Anspiel und führte zu einem Safety, 9-6 Führung für die Seals. Das Spiel schien sich klar zu Gunsten der Lübecker zu drehen. Doch die Griffins weigerten sich einfach an diesem Tag den Platz als Verlierer zu verlassen. Als es schon danach aussah, dass ihnen die Zeit weglaufen sollte, konnte ein Lübecker Ball an deren 20 yard Linie erobert werden. 2 Spielzüge später war es passiert: Touchdown Griffins zur 13-9 Führung! Nun blieben den Lübeckern noch 4 Minuten um das Spiel zu gewinnen. Doch die Griffins Defensive ließ nichts anbrennen und schickte den Lübecker Angriff umgehend wieder vom Feld. Jetzt fehlte nur noch ein First Down zum Sieg. Doch ähnlich der Vorwoche konnte dieser entscheidende Raumgewinn nicht erzielt werden. Die Greifen mussten sich 40 Sekunden vor Spielende vom eigenen Ball trennen. Und ähnlich der Vorwoche missglückte der Versuch den Ball wegzuschießen total. Die Seals bekamen ihre letzte Chance. 40 Sekunden und 40 yard zu gehen. Doch diesmal mit einem anderen Ende. 7 Sekunden vor Schluss war auch der letzte 4. Versuch der Seals erfolglos! Der Aufstieg war besiegelt und der Jubel bei Team und Fans grenzenlos.

Headcoach Kuhfeldt sprach seiner Mannschaft größten Respekt aus: „Wir haben in diesem Spiel und in dieser Saison allen Widrigkeiten getrotzt. Egal was passiert ist, welche Steine uns in den Weg gelegt wurden, wir haben ohne zu Zweifeln weitergemacht. Die Mannschaft hat in diesen 15 Spielen Unglaubliches geleistet. Ich freue mich schon sehr auf das nächste Jahr mit diesem Team!“

Nun begeben sich die Spieler der Griffins in ihre wohlverdiente Saisonpause, bevor es im November an die Vorbereitung der ersten GFL2 Saison geht. Der zweite Aufsteiger wird am kommenden Samstag im letzten Spiel des Relegationsturniers, zwischen den Bielefeld Bulldogs und den Lübeck Seals ermittelt.

Quelle: Rostock Griffins

Schlagwörter: Football (7)Rostock Griffins (8)Sport (1076)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.