Keine S-Bahnen zwischen Bramow und Warnemünde-Werft

Vom 25. bis 29. April 2016 fallen alle S-Bahnen zwischen Rostock-Bramow und Warnemünde aus – bis zur Station Warnemünde-Werft gibt es Schienenersatzverkehr

13. April 2016, von
Keine S-Bahnen zwischen Bramow und Warnemünde-Werft vom 25. bis 29. April 2016
Keine S-Bahnen zwischen Bramow und Warnemünde-Werft vom 25. bis 29. April 2016

Vom 25. bis 29. April 2016 fahren zwischen den Haltepunkten Rostock-Bramow und Warnemünde keine S-Bahnen, informiert Hans-Joachim Leddig, Leiter Produktionsdurchführung bei der DB Netz AG.

Neben der Erneuerung der Stromgrabenbrücke in Warnemünde, durch die der S-Bahn-Verkehr seit letztem Jahr am Bahnhof Warnemünde-Werft endet, wird durch die Deutsche Bahn auch die Brücke über den Schmarler Bach zwischen den Stationen Evershagen und Lütten Klein erneuert.

Die neue Überführung wurde in diesem Bereich bereits Ende Februar eingezogen. Für den Abbruch der alten Brücke sowie die Anpassung des Gleisoberbaus muss der betreffende Streckenabschnitt Ende April jedoch vollständig gesperrt werden.

Zwischen Rostock-Bramow und Warnemünde Werft wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) durch Busse eingerichtet, informiert die Bahn und bittet darum, die 13 Minuten spätere Ankunft bzw. die 14 Minuten frühere Abfahrt der Busse in Warnemünde Werft zu beachten. Die Busse halten nicht in Evershagen.

Ab dem 30. April ist auch die Stromgrabenbrücke in Warnemünde freigegeben. Die S-Bahnen fahren dann wieder planmäßig zwischen dem Rostocker Hauptbahnhof und dem Bahnhof Warnemünde.

Schlagwörter: Bramow (6)S-Bahn (49)Verkehr (317)Warnemünde (712)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar