Hansa Rostock beim 1. FC Saarbrücken zu Gast

Mit einem Sieg in Saarbrücken möchte die Hansa-Kogge ihre Chance auf den vierten Tabellenplatz wahren

25. März 2014, von
Hansa Rostock beim 1. FC Saarbrücken zu Gast
Hansa Rostock beim 1. FC Saarbrücken zu Gast

Nicht per Bus, sondern mit dem Flugzeug wird die Mannschaft von Hansa Rostock heute zum Auswärtsspiel ins rund 850 Kilometer entfernte Saarbrücken anreisen. Unter dem Motto „Fliegen & Siegen“ startet die Bergmann-Elf zusammen mit 120 Hansa-Fans am Vormittag in Rostock-Laage und kehrt noch in der Nacht in die Hansestadt zurück.

„Null Motivationsverlust“ beschwor Hansa-Trainer Andreas Bergmann vor dem Spiel gegen Duisburg, obwohl der Aufstiegszug da bereits abgefahren war. Sollte der eine oder andere Spieler das anders sehen, „dann ist es mit Sicherheit kein Spieler, der in das Format passt“, erklärte Bergmann deutlich. Zumindest die ersten 60 Minuten verschliefen seine Jungs am Samstag jedoch komplett. Seit dem 14. Dezember warten die Fans auf einen Heimsieg und auch vom als Saisonziel verkündeten „attraktiven Fußball“ bekommen die Zuschauer in der DKB-Arena derzeit wenig zu sehen.

Auch wenn der Aufstieg abgeschrieben ist, bleibt zumindest der 4. Platz mit zwei Zählern Rückstand auf Wehen Wiesbaden noch erreichbar. Dieser würde Hansa Rostock die Teilnahme am DFB-Pokal und damit dringend benötige Einnahmen sichern.

Und so sollen wenigstens beim 1. FC Saarbrücken drei Punkte geholt werden. Beim Duell mit dem akut abstiegsgefährdeten Tabellenschlusslicht Saarbrücken scheinen die Karten klar verteilt. Doch mit nur acht von 27 möglichen Punkten ist Hansa seit der Winterpause noch nicht richtig in Fahrt gekommen. Fünf Niederlagen, zwei Unentschieden und zwei Siege stehen bislang 2014 bei den Rostockern auf dem Konto.

Was den Kader betrifft, muss Andreas Bergmann heute auf Innenverteidiger Denis-Danso Weidlich verzichten, der nach seiner 5. Gelben Karte für ein Spiel pausieren muss. Für ihn dürften heute Hansa-Kapitän Sebastian Pelzer und Steven Ruprecht im Zentrum der Viererkette stehen.

Anpfiff zur Partie gegen den 1. FC Saarbrücken ist um 19:00 Uhr im Ludwigsparkstadion. Im Hinspiel kam Hansa Rostock nicht über ein torloses Remis hinaus und auch das letzte Gastspiel endete vor elf Monaten remis.

Bericht vom Spiel Hansa Rostock – 1. FC Saarbrücken

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (833)Fußball (779)Sport (1050)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.