Segelboot kentert im Überseehafen | Rostock-Heute

Segelboot kentert im Überseehafen

Ein Segelboot kenterte heute Nachmittag im Rostocker Überseehafen – die sechs Besatzungsmitglieder wurden durch die Wasserschutzpolizei sicher an Land gebracht

11. August 2018
Segelboot kentert im Überseehafen (Foto: LWSPA M-V)
Segelboot kentert im Überseehafen (Foto: LWSPA M-V)

Am 11.08.2018 um 14:30 Uhr kenterte ein ca. 8 m langes Segelboot auf Höhe des Liegeplatzes 55 im A-Becken des Rostocker Überseehafens.

Durch die Wasserschutzpolizeiboote vor Ort konnten die sechs Besatzungsmitglieder aus der Warnow sicher an Land gebracht werden. Zur Aufrichtung des Segelbootes ist ein sog. Tagesboot „Görmitz“ des WSA im Einsatz.

Zur Kenterung kam es nach Aussagen der Crew durch eine plötzliche Windböe, welche das Segelboot erfasste.

Quelle & Foto: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

Schlagwörter: Hanse Sail (155)Schiffsunfall (25)Seehafen (121)Segeln (81)Segelschiff (64)Wasserschutzpolizei (75)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.