Angetrunkener Schiffsführer läuft mit Segelkutter auf Grund

Ein 26 Meter langer Segelkutter lief vergangene Nacht auf der Warnow, Höhe Rostock-Schmarl, auf Grund – eine Atemalkoholmessung beim Schiffsführer ergab 1,44 Promille

17. Oktober 2017
Angetrunkener Schiffsführer läuft mit Segelkutter auf Grund
Angetrunkener Schiffsführer läuft mit Segelkutter auf Grund

Am 17.10.2017 gegen 01:30 Uhr lief ein sich auf dem Weg nach Lübeck befindlicher 26 m langer Segelkutter auf der Warnow, Höhe Rostock-Schmarl, auf Grund.

Dieser wurde durch den Seenotkreuzer „Arkona“ der DGzRS freigeschleppt und zu einem Liegeplatz gebracht. Dort erfolgte eine Kontrolle durch Beamte der WSPI Rostock.

Dabei wurde bei dem 53-jährigem Schiffsführer aus dem Raum Rostock eine Atemalkoholmessung durchgeführt. Diese ergab einen Wert von 1,44 Promille.

Im Anschluss wurde eine Blutprobe entnommen und eine Anzeige gem. § 315a StGB „Gefährdung des Bahn-, Schiffs- und Luftverkehrs“ gefertigt.

Quelle: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

Schlagwörter: Schiffsunfall (33)Warnow (36)Wasserschutzpolizei (80)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.