Fleiß oder Alkohol? Student bricht in Unibibliothek ein

Ein angetrunkener, 19-jähriger Mathematikstudent brach vergangene Nacht in die Bibliothek am Universitätsplatz ein und schlief dort über seinen Büchern ein

20. Oktober 2017
Student bricht in Unibibliothek ein
Student bricht in Unibibliothek ein

Ein 19-jähriger Rostocker ist in der vergangenen Nacht in die Bibliothek am Universitätsplatz eingebrochen.

Nachdem er die Eingangstür eingetreten hatte, suchte sich der Mathematikstudent verschiedene Bücher zusammen und setzte sich damit an einen Tisch – offenbar um zu lernen.

Allerdings schlief der angetrunkene junge Mann über den Büchern ein. Friedlich schlafend wurde er dann heute früh von den Reinigungskräften entdeckt. Die riefen auch die Polizei.

Der Preis für den nächtlichen Fleiß ist jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Bibliothek (11)Einbruch (179)Polizei (2704)Studenten (139)Universität Rostock (315)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar