Hansa Rostock bei den Stuttgarter Kickers zu Gast

Kann die Hansa-Kogge heute auswärts beim SV Stuttgarter Kickers punkten und wieder zurück in etwas ruhigeres Fahrwasser finden?

4. Oktober 2014, von
Hansa Rostock bei den Stuttgarter Kickers zu Gast
Hansa Rostock bei den Stuttgarter Kickers zu Gast

„Wir haben eine ganze Menge da zu verlieren. Wir haben drei Punkte zu verlieren, die wir gerade in dieser Phase dringend brauchen“, tritt Hansa-Trainer Peter Vollmann Meinungen entgegen, dass es bei den Stuttgarter Kickers nicht zu verlieren gebe. Für ihn ist es der verkehrte Ansatz. „Wir müssen versuchen, so zu denken, dass wir auch bei so einer Mannschaft punkten können“, erklärt der Fußballlehrer.

Leicht dürfte es für die Rostocker heute nicht werden. Besonders die Heimstärke der Stuttgarter Kickers beeindruckt. Mit fünf Siegen und einem Remis stellen die Gastgeber die heimstärkste Mannschaft der Liga. Dazu kommt das ungewohnte System des Gegners. „Er spielt im 4-3-3 – das macht keine Mannschaft in der Liga“, so Vollmann. Mit der richtigen taktischen Einstellung hofft der Hansa-Trainer nach intensiver Videoanalyse die eine oder andere Schwäche der Hausherren ausnutzen zu können.

„Dass wir am Samstag überragend verteidigen müssen gegen so eine Mannschaft, das ist selbstverständlich“, so Vollmann, nur mit einer guten Defensive werde man gegen den SVK jedoch nicht zu Punkten kommen.

Was den Kader betrifft, muss Vollmann weiter auf die Langzeitverletzten Manfred Starke, Tommy Gruppe und Shervin Radjabali-Fardi verzichten. Hinter einem möglichen Einsatz von Julian Jakobs (Manschette nach Handbruch) steht ebenso ein Fragezeichen wie hinter Marcel Ziemer (Magen-Darm-Infekt). Auf jeden Fall umbesetzen muss der Hansa-Trainer die Linksverteidigerposition. Sebastian Pelzer fällt mit entzündeten Füßen für zwei bis drei Wochen aus. Nach dem Ausfall beider etatmäßiger Linksverteidiger könnte neben Martin Pett und Kai Schwertfeger auch A-Junior Lukas Scherff auf dieser Position auflaufen.

Die nach der Niederlage gegen Duisburg vom Trainer kritisierte mangelnde Fitness einiger Spieler möchte Vollmann am liebsten wieder etwas aus dem Fokus rücken: „Das Thema ist für mich nicht mehr kriegsentscheidend.“ „Wenn man sieht, dass wir auch schon gute erste Halbzeiten spielen können“, so Vollmann, „dann haben wir zumindest die Qualität, dass wir so ein Spiel auch gestalten können.“ Weiter darauf rumzureiten, dass es am Ende von der Kraft her nicht reichen könnte, sei für ihn kein Ansatz und erst recht keine Entschuldigung für jede Niederlage.

Etwa 1.000 Hansa-Anhänger werden ihre Mannschaft heute Nachmittag in Reutlingen unterstützen. Im dortigen Stadion „An der Kreuzeiche“ tragen die Stuttgarter Kickers während der Umbauarbeiten im Gazi-Stadion übergangsweise ihre Heimspiele aus. Anpfiff ist um 14:00 Uhr, der SWR überträgt die Begegnung als Livestream im Internet. In der letzten Saison musste sich Hansa Rostock bei den Stuttgarter Kickers mit 0:2 geschlagen geben, das Rückspiel endete 2:2.

Bericht vom Spiel Stuttgarter Kickers – Hansa Rostock

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (875)Fußball (820)Sport (1094)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.