Mehr als 30 Kraftfahrzeuge in der KTV beschädigt

In der Rostocker KTV wurden vergangene Nacht mehr als 30 Kraftfahrzeuge demoliert, darüber hinaus wurden Teile sowie ein kompletter Pkw gestohlen

14. November 2020
Mehr als 30 Kraftfahrzeuge in der KTV beschädigt
Mehr als 30 Kraftfahrzeuge in der KTV beschädigt

In der Nacht von Freitag, den 13.11.2020, auf Samstag, den 14.11.2020, kam es in der Rostocker Innenstadt zu diversen Straftaten an Kraftfahrzeugen. So wurden in der KTV nach derzeitigem Erkenntnisstand 31 Fahrzeuge mehrheitlich durch Abtreten des Außenspiegels demoliert.

Für einige Fahrzeuge nahmen sich der oder die unbekannten Täter sogar die Zeit, weitere Bauteile zu beschädigen. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten anhand der angegriffenen Fahrzeuge den mutmaßlichen Weg der Täter nachvollziehen. Die Sachbeschädigungen zogen sich vom Ulmenmarkt über die Margaretenstraße, den Barnstorfer Weg, die Ottostraße bis in die Niklotstraße. Der Gesamtschaden beträgt mehr als 10.000 Euro.

Darüber hinaus kam es im Rostocker Stadtgebiet zu versuchten Diebstahlshandlungen an einem VW T4 (Werftstraße) sowie einem VW Tiguan (Bahnhofstraße). Da dies nicht gelang, bauten auch die in diesem Sachverhalt unbekannt gebliebenen Täter Bauteile wie das Navigationsgerät, die Standheizung sowie Türgriffe etc. ab bzw. aus. Im Reifergraben kam es zu einer Totalentwendung eines Seat Alhambras. Für diese Fälle ist von einem Gesamtschaden in Höhe von mindestens 20.000 Euro auszugehen.

Die Polizei hat in allen Fällen entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Diebstahl (377)Kröpeliner-Tor-Vorstadt (243)Polizei (3825)Sachbeschädigung (130)Vandalismus (72)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.