Tatverdächtige nach Sachbeschädigung an Straßenbahnhaltestelle in Rostock gestellt

Zwei Tatverdächtige konnten in den frühen Morgenstunden von der Polizei gestellt werden, nachdem sie eine Scheibe der Straßenbahnhaltestelle St.-Petersburger-Straße zerstörten

15. April 2017
Tatverdächtige nach Sachbeschädigung an Straßenbahnhaltestelle in Rostock gestellt
Tatverdächtige nach Sachbeschädigung an Straßenbahnhaltestelle in Rostock gestellt

In den frühen Morgenstunden des 15.04.2017 beobachtete ein aufmerksamer Anwohner wie zwei Männer eine große Plexiglasscheibe der Straßenbahnhaltestelle St.-Petersburger-Straße zerstörten.

Beamte des Polizeireviers Lichtenhagen konnten in der Folge die zwei 22- und 49-Jahre alten Männer vorläufig festnehmen.

Beide Tatverdächtigen standen unter erheblichem Alkoholeinfluss und bestreiten die Tat. Gegen beide wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Lütten Klein (189)Polizei (2422)Sachbeschädigung (85)Vandalismus (31)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar