Polizei stoppt alkoholisierten Autofahrer

Mit 1,83 Promille Atemalkohol zog die Polizei heute Nacht einen 33-jährigen Mercedesfahrer nach einer Irrfahrt in Stadtweide aus dem Verkehr

6. Januar 2016
Polizei stoppt alkoholisierten Autofahrer
Polizei stoppt alkoholisierten Autofahrer

Die Irrfahrt eines alkoholisierten Mercedesfahrers fand heute Nacht in Rostock / Stadtweide ein Ende.

Der 33-jährige Fahrer war Zeugen aufgefallen, als er offenbar ziellos in Schlangenlinien zunächst von Rostock in Richtung Kritzmow fuhr und dabei immer wieder über den Bordstein geriet. Beim Versuch in einer Kleingartenanlage zu wenden, verwechselte der Mann mehrfach Gas und Bremse. Auch das Einlegen des Rückwärtsganges klappte nicht, so dass er erst auf einer größeren Freifläche wenden konnte.

Mit teilweise 100 statt den erlaubten 50 km/h und dann wieder fast nur im Schritttempo fuhr der 33-Jährige zurück nach Rostock. In einer Wendeschleife beim Richtfunkturm ging es dann für ihn weder vor noch zurück.

Die über Notruf alarmierten Beamten nahmen dem Mann die Zündschlüssel und auch den Führerschein ab. Der Atemalkoholtest bestätigte mit 1,83 Promille den Verdacht der Alkoholfahrt. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (268)Polizei (3512)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.