Deckenerneuerung in der August-Bebel-Straße im April

An den beiden Wochenenden vor und nach Ostern wird die August-Bebel-Straße zur Baustelle – von Freitagvormittag bis Dienstagmorgen kommt es zur Vollsperrung

9. März 2022, von
Die Fahrbahndecke in der August-Bebel-Straße wird erneuert - an zwei verlängerten Wochenenden im April kommt es zur Vollsperrung (Foto: Archiv)
Die Fahrbahndecke in der August-Bebel-Straße wird erneuert - an zwei verlängerten Wochenenden im April kommt es zur Vollsperrung (Foto: Archiv)

„Es war niemals geplant, die Straße über acht Wochen oder noch länger voll zu sperren“, rückt Lutz Martens vom Tiefbauamt Rostock den Artikel einer Tageszeitung aus dem Januar gerade. Die vielbefahrene August-Bebel-Straße ist neben der Straße „Am Strande“ die wichtigste Ost-West-Verbindung in Rostock. Ursprünglich war geplant, die Maßnahme in vier Bauabschnitten auszuführen, jeweils an einem Wochenende. Jetzt soll es mit der Sanierung noch schneller gehen. Heute Abend wurden die aktuellen Planungen im Ortsbeirat Stadtmitte vorgestellt.

Straßendecke muss dringend erneuert werden

Vom Kreuzungsbereich am Vögenteich bis zur Steintorkreuzung werden die Asphaltdeckschichten auf einer Gesamtlänge von 950 Metern beidseitig erneuert. Auch wenn die Straße für den Laien auf den ersten Blick noch gut aussieht, lässt Martens keinen Zweifel daran, dass die Arbeiten dringend notwendig sind. „Da sind Ausmagerungen der Deckschicht, die sich bis auf die Binderschichten durchgeschlagen haben“, erläutert der Fachmann. Daher muss nicht nur die vier Zentimeter dicke Asphaltdeckschicht erneuert werden, sondern auch die darunter liegenden Binderschichten. Der Sanierungszeitpunkt von acht bis zwölf Jahren nur für die Asphaltdeckschicht ist überschritten. „Wenn wir jetzt noch länger warten würden, wäre diese Straße in zwei oder drei Jahren so kaputt, dass nur noch eine grundhafte Sanierung oder Erneuerung möglich wäre.“ Dann würde man nicht über eine Bauzeit von zwei Wochenenden reden, so Martens, sondern über eineinhalb Jahre.

Vollsperrungen an zwei verlängerten Wochenenden

Vom 8. bis zum 12. April wird die nördliche Fahrbahn erneut. Das Parkhaus ist an diesem Wochenende nicht erreichbar, die Zufahrt zur Schröderstraße bleibt voraussichtlich bis Sonntagabend 20 Uhr gesperrt. Nach Ostern – vom 22. bis 26. April – folgt die südliche Straßenseite, erläutert Martens den Zeitplan des ausführenden Bauunternehmens Eurovia. So sollen die Behinderungen und Einschränkungen auf zwei Wochenenden reduziert werden. „Das ist eine Herausforderung, das ist sportlich für die Firma“, so Martens, aber wir versuchen die Behinderungen so gering und kurz wie möglich zu halten. „Mit ein bisschen Glück und gutem Wetter ist das realisierbar.“

Die beiden Vollsperrungen der jeweiligen Fahrtrichtung beginnen Freitagvormittag um 10 Uhr, ab Dienstagmorgen 5 Uhr soll der Verkehr wieder rollen. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die ausgeschilderten Umleitungen zu beachten oder den Bereich möglichst weiträumig zu umfahren.

Auch die Haltestellen „Deutsche-Med-Platz“ (Richtung Steintorkreuzung) und „Am Rosengarten“ der Rebus-Linien 112, 113, 120 sowie 123 sind von der Baumaßnahme betroffen. Die Grundstücke im jeweiligen Bauabschnitt sind nicht mit Fahrzeugen erreichbar.

Aktualisierung, 12.04.2022:
Da es bei der Deckenerneuerung zu einer Havarie im Unterbau gekommen ist, bleibt die August-Bebel-Straße in Richtung Vögenteich zwischen Stein- und Hermannstraße bis Mittwochabend (13. April) gesperrt.

Aktualisierung, 19.04.2022:
Die Südfahrbahn der August-Bebel-Straße in Richtung Steintorkreuzung wird voraussichtlich vom 21. April 12 Uhr bis 26. April 5 Uhr erneuert.

Schlagwörter: Baustelle (94)Bauvorhaben (129)Stadtmitte (26)Verkehr (471)