Betrunkener Pkw-Fahrer in Brinckmansdorf gestoppt

Mit über zwei Promille wurde gestern Vormittag ein 64-jähriger Autofahrer im Verbindungsweg von der Polizei aus dem Verkehr gezogen

13. Februar 2019
Betrunkener Pkw-Fahrer in Brinckmansdorf gestoppt
Betrunkener Pkw-Fahrer in Brinckmansdorf gestoppt

Mit über zwei Promille wurde gestern Vormittag ein 64-jähriger Autofahrer in Brinckmansdorf gestoppt. Der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel des Rostockers wurden sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Gegen 09:30 Uhr war der 64-Jährige auf dem Parkplatz eines Discounters in der Neubrandenburger Straße in seinen Wagen gestiegen. Bereits beim Ausparken hatte er Schwierigkeiten, rammte die Metallschutzbügel einer Laterne. Zeugen des Vorfalls alarmierten daraufhin die Polizei über Notruf.

Wenige Minuten später konnte der Mercedesfahrer im Verbindungsweg gestoppt werden. Der anschließende Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,49 Promille, so dass auch eine Blutentnahme angeordnet wurde.

Weil der Mann bei der Sicherstellung seines Führerscheines ankündigte, sich trotzdem hinters Lenkrad zu setzen, zogen die Beamten auch den Autoschlüssel ein. Ermittelt wird gegen den 64-Jährigen jetzt wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (275)Brinckmansdorf (83)Polizei (3602)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.