14-jähriger Rostocker als mutmaßlicher Brandstifter identifiziert | Rostock-Heute

14-jähriger Rostocker als mutmaßlicher Brandstifter identifiziert

Nachdem ein Unbekannter mehrere Mülltonnen an einem Gebäude in Lütten Klein angezündet hat, fahndet die Polizei mit einem Foto aus einer Überwachungskamera nach dem Tatverdächtigen

6. August 2018
Polizei fahndet mit Foto aus Überwachungskamera nach Brandstifter
Polizei fahndet mit Foto aus Überwachungskamera nach Brandstifter

Der gesuchte mutmaßliche Brandstifter ist identifiziert.

Bereits kurz nach der gestrigen Veröffentlichung von Fotos einer Überwachungskamera gingen bei einer Fernsehagentur die ersten entscheidenden Hinweise ein.

Heute Vormittag wurde dann auf richterlichen Beschluss die Wohnung des Tatverdächtigen durchsucht. Dabei fanden die Beamten u.a. auch die Kleidung, die der junge Mann auf dem Überwachungsvideo trug.

Bei dem mutmaßlichen Brandstifter handelt es sich um einen 14-jährigen Rostocker, der die Tat in seiner polizeilichen Vernehmung eingeräumt hat.

Auch die zweite Brandstiftung im Lütten Kleiner Gewerbegebiet geht auf das Konto des 14-Jährigen, der dabei nach bisherigem Ermittlungsstand einen Mittäter hatte – einen gleichaltrigen Jungen, der ebenfalls aus dem Rostocker Nordwesten stammt.

Die Ermittlungen dauern weiter an. Die gestrige Öffentlichkeitsfahndung wird umgehend gelöscht.

Aktualisierung, 08.08.2018:
Für den 14-Jährigen, der gestern nach einer Öffentlichkeitsfahndung als mutmaßlicher Brandstifter identifiziert und vorläufig festgenommen wurde, ist heute Haftbefehl erlassen worden.

Der tatverdächtige Jugendliche ist den bisherigen Ermittlungen zufolge für mindestens drei Brandstiftungen verantwortlich. Neben den beiden bereits bekannten Fällen vom 01. und 05.08.2018, wo er Mülltonnen an einem Gebäude im Gewerbegebiet Rostock-Lütten Klein in Brand steckte, konnte ihm noch eine weitere Brandstiftung zugeordnet werden. Bereits Ende Juli hatte der Junge die Scheibe eines Autos im Parkhaus in Lütten Klein eingeschlagen und dann im Innenraum Feuer gelegt. Das Fahrzeug brannte komplett aus.

Heute Vormittag wurde der 14-Jährige dem Haftrichter vorgeführt und anschließend in die Jugendanstalt nach Neustrelitz verbracht.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Brandstiftung (182)Fahndung (33)Lütten Klein (251)Polizei (3136)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.