Mehrere Pkw in der Südstadt in Brand gesetzt

Nach dem Brand mehrerer Fahrzeuge an zwei verschiedenen Standorten in der Rostocker Südstadt ermittelt jetzt die Kriminalpolizei

4. September 2013
Pkw in der Südstadt in Brand gesetzt
Pkw in der Südstadt in Brand gesetzt

Nachdem in den heutigen frühen Morgenstunden an zwei verschiedenen Standorten in der Rostocker Südstadt Fahrzeuge in Brand gerieten, ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.

Zunächst wurden die Einsatzkräfte auf den Parkplatz an der Stadthalle / Erich-Schlesinger-Straße gerufen. Dort brannte ein Pkw Chrysler. Das Feuer griff auch auf einen daneben parkenden Ford Focus über. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt.

Circa 15 Minuten später brannte es auch auf einer Parkfläche in der Louis-Pasteuer-Straße. Dort griff das Feuer von einem Pkw Opel Astra auf zwei weitere Fahrzeuge, einen Skoda und einen Fiat über.

Zwei Fahrzeuge brannten vollständig aus. Beim dritten Pkw entstand Sachschaden im Bereich der Fahrertür. Zum Gesamtschaden liegen hier keine Angaben vor.

Die zur Kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellten Fahrzeugwracks wurden im Verlauf des heutigen Tages durch einen Brandsachverständigen untersucht. Im Ergebnis werden in beiden Fällen technische Defekte als Brandursache ausgeschlossen. Die weiteren Ermittlungen hat das Kriminalkommissariat Rostock übernommen.

Gesucht werden von der Polizei auch mögliche Zeugen. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Rostock, Blücherstraße 1-3 in 18055 Rostock unter der Telefonnummer 0381/652-6224 oder über die Internetwache www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Brand (392)Feuer (414)Feuerwehr (469)Polizei (3825)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.