Kreuzfahrtschiffe – Dreifachanlauf in Warnemünde

Mit „Viking Venus“, „AIDAdiva“ und „MSC Poesia“ haben heute erstmals seit 2019 wieder drei Kreuzfahrtschiffe den Kreuzfahrthafen Rostock-Warnemünde parallel angesteuert

14. Mai 2022, von
Dreifachanlauf im Kreuzfahrthafen Rostock-Warnemünde: „AIDAdiva“ (v.l.), „MSC Poesia“ und „Viking Venus“
Dreifachanlauf im Kreuzfahrthafen Rostock-Warnemünde: „AIDAdiva“ (v.l.), „MSC Poesia“ und „Viking Venus“

Mit der Viking Venus, der AIDAdiva und der MSC Poesia haben heute drei Kreuzfahrtschiffe in Rostock-Warnemünde festgemacht. Zuletzt gab es einen solchen Dreifachanlauf im Seebad der Hansestadt vor der Corona-Pandemie. Am 6. September 2019 waren die Viking Sea, die Norwegian Getaway sowie die Seabourn Ovation gleichzeitig in Warnemünde zu Gast.

Viking Venus, AIDAdiva und MSC Poesia

Als erster Kreuzliner passierte die Viking Venus bereits kurz nach fünf Uhr die Warnemünder Molenköpfe. Die Stena-Line-Fähre „Mecklenburg-Vorpommern“ wäre gern noch schnell vor ihr eingelaufen, musste jedoch warten, bis die „Viking Venus“ fest an ihrem Liegeplatz P1-4 vertäut war. Für das vor gut einem Jahr von der Fincantieri-Werft in Ancona (Italien) an die Reederei Viking Ocean Cruises übergebene Schiff ist es der Erstanlauf in Rostock. Sie kam aus Kopenhagen und fährt am späten Abend (ca. 23 Uhr) nach Bornholm weiter.

Kurz danach folgte die AIDAdiva. Sie war in den letzten Wochen zu turnusmäßigen Klasse- und Wartungsarbeiten auf der Lloyd Werft in Bremerhaven. Dort hat die „Diva“ zusätzlich eine Almhütte sowie einen Wellness-Außenbereich bekommen. Statt an ihrem Stammliegeplatz vor dem Warnemünde Cruise Center 7 hat die „AIDAdiva“ heute am Liegeplatz P8 festgemacht. Sie wird im Laufe des Tages vom Motortanker „Annika“ Treibstoff bunkern. Aus Sicherheitsgründen soll dies möglichst nur noch im ehemaligen Werftbecken erfolgen. Gegen 20 Uhr wird sie zu einer Fahrt in die norwegischen Fjorde aufbrechen.

Zum Abschluss machte die „MSC Poesia“ am Liegeplatz P7 fest. Sie lief zwar vor der AIDAdiva ein, musste aufgrund ihrer Größe jedoch auf der Wendeplatte im Seehafen drehen. Die beiden anderen Schiffe nahmen den kurzen Weg und wendeten im ehemaligen Werftbecken. Die MSC Poesia steuerte 2014 als erstes Kreuzfahrtschiff von MSC Cruises das Seebad Warnemünde an. Aus Kopenhagen kommend fährt sie am frühen Abend (ca. 17 Uhr) ins polnische Gdansk weiter.

Knapp 150 Kreuzfahrtanläufe 2022 in Warnemünde

Knapp 150 Anläufe stehen in dieser Saison im Kreuzfahrtkalender Warnemünde – gut dreimal so viel wie im Jahr 2021, aber noch deutlich weniger als die rund 200 Anläufe in Vor-Corona-Zeiten. Ein weiterer Dreifachanlauf ist in diesem Jahr am 3. September geplant. Dann werden die Viking Venus, die Azamara Pursuit sowie die AIDAdiva in Warnemünde erwartet.

Fotos vom Kreuzfahrt-Dreifachanlauf in Rostock-Warnemünde:

Video vom Kreuzfahrt-Dreifachanlauf in Rostock-Warnemünde:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schlagwörter: AIDA (60)AIDAdiva (8)Dreifachanlauf (3)Kreuzfahrt (37)Kreuzfahrthafen (69)Kreuzfahrtschiff (225)MSC Cruises (3)MSC Poesia (2)Viking Venus (1)Warnemünde (1125)