Erster Dreifachanlauf des Jahres im Kreuzfahrthafen Warnemünde

Erstmals in dieser Saison haben heute mit AIDAmar, MSC Opera und Viking Star drei Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig im Ostseebad Warnemünde festgemacht

7. Mai 2016, von
Erster Dreifachanlauf des Jahres im Kreuzfahrthafen Warnemünde: MSC Opera, AIDAmar und Viking Star (v.l.n.r.)
Erster Dreifachanlauf des Jahres im Kreuzfahrthafen Warnemünde: MSC Opera, AIDAmar und Viking Star (v.l.n.r.)

Mit der AIDAmar, der MSC Opera und der Viking Star liegen heute zum ersten Mal in dieser Saison drei Kreuzfahrschiffe gleichzeitig im Ostseebad Warnemünde. Zusammen haben die drei Kreuzfahrtriesen rund 5.000 Passagiere an Bord. Bereits am Mittwoch waren mit der Celebrity Silhouette, der Costa Luminosa und der Regal Princess drei Passagierschiffe gleichzeitig in der Hansestadt zu Gast, die „Celebrity Silhouette“ musste dabei jedoch in den Rostocker Überseehafen ausweichen.

Während der gesamten Saison gibt es 13 Dreifach- und vier Vierfachanläufe sowie am 27. August einen Fünffachanlauf in Rostock-Warnemünde. Zwei Kreuzfahrtschiffe (Monarch und MS Nautica) müssen an diesem Tag allerdings in den Rostocker Überseehafen ausweichen, während AIDAmar, MS Marina und Viking Star im Ostseebad festmachen.

Ab 18 Uhr werden die drei Kreuzliner Rostock-Warnemünde heute Abend wieder verlassen. Die AIDAmar startet zu einer siebentägigen Ostsee-Kreuzfahrt in Richtung Tallinn, auf der MSC Opera beginnt eine elftägige Rundreise durch die Ostsee – ihr erstes Ziel ist Visby. Die Viking Star setzt ihre Reise in Richtung der dänischen Hauptstadt Kopenhagen fort.

Insgesamt haben sich in diesem Jahr 33 verschiedene Kreuzfahrtschiffe zu 183 Anläufen im Kreuzfahrthafen Rostock-Warnemünde angemeldet. Eröffnet wurde die Kreuzfahrtsaison am 28. April durch die AIDAdiva, beenden wird sie am 15. Oktober 2016 die AIDAmar.

Kreuzfahrtschiffe in Warnemünde – Anlaufkalender

Schlagwörter: AIDAmar (10)Kreuzfahrthafen (28)Kreuzfahrtschiff (167)MSC Opera (3)Viking Star (3)Warnemünde (900)

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar

  • Lärm + Gasterror sagt:

    Der Lärmterror der Kreuzfahrtschiffe wird von Jahr zu Jahr immer schlimmer. Die meißten geben ein Typhonkonzert beim Ablegen in das sich dann auch noch die einheimischen Reeder der Hafenrundfahrten einklinken egal wie spät abends es ist. Aida sind die schlimmsten die schaffen das auch schon morgens beim Einlaufen und kriegen sich bei Ablaufen garnicht wieder ein. Den ganzen Winter von morgens 07:00 Uhr – 19:00 Uhr Mo – Sa. schon jahrelang Großbaustelle an der verlängerten Pierkante des Überseehafens in Warnemünde am Meeresbahnhof und der Meeresautobahn. Selbst die WSA – Schiffe müssen sich am Blauen Wunder mit Typhon Begrüßen obwohl das vorher schon über Funk geschehen ist. Zur Hansesail wir jedes einlaufende Paddelboot so begrüßt mit der Begründung das das doch schon immer so gemacht wurde. So wie die Portpartys erst nur für 3-fachanläufe vorgesehen waren nun schon bei 1-fachablauf, auch schon immer Gang und Gebe.
    Trotz Planungen dort 5 Passagierschiffe liegen zu lassen kein Wort mehr von Landanschlüssen. Die Meßstation auf die man sich beruft hat ja die sauberste Luft die es gibt gemessen weil Sie am falschen Standort gestanden hat oder manipuliert wurde, denn selbst wenn die Abgase der Schiffe in den Wohnungen der Anwohner wahrzunehmen waren zeigte die Station keine überhöhte Werte an. Auch der Überseehafengestank bei Ostwind wurde von dieser Meßstation nicht wahrgenommen.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.