Hansa Rostock empfängt den Halleschen FC

Kann Milorad Pekovic im Spiel gegen Halle die Trendwende der Hansa-Kogge einleiten?

26. Oktober 2013, von
Hansa Rostock empfängt den Halleschen FC
Hansa Rostock empfängt den Halleschen FC

Von Teilen der Presse bereits am Mittwoch entlassen, stand das Schicksal von Cheftrainer Andreas Bergmann und Sportvorstand Uwe Vester bei Hansa Rostock in dieser Woche im Mittelpunkt des Interesses. Dass auch noch Fußball gespielt wird, geriet dabei fast zur Nebensache.

Nach einem Dementi am Donnerstag stellte sich der Aufsichtsrat nach seiner gestrigen turnusmäßigen Sitzung demonstrativ hinter seinen sportlichen Leiter. Uwe Vester soll auch in Zukunft Sorge dafür tragen, „dass der F.C. Hansa die angestrebten Ziele nicht aus den Augen verliert“, heißt es in einer Presseerklärung. Dazu gesellt sich die Hoffnung, dass das Team um Andreas Bergmann bereits heute „die Wende mit dem wichtigen Heimspiel gegen den Halleschen FC einleiten kann.“ Trotz Lippenbekenntnis bleibt es ein schmales Fahrwasser, durch das der Hansa-Coach die Kogge derzeit steuern muss.

Seine Arbeit beeinträchtige die Unruhe im Verein nicht, versicherte Bergmann vor dem Spiel. „Ich glaube an dieses Projekt und werde bis zur letzten Minute dran arbeiten und wie lange ich das darf, das müssen andere entscheiden.“ Dennoch versuche er in seiner Ansprache natürlich, den Druck von der Mannschaft zu nehmen und die Begegnung gegen Halle nicht zu einem „Schicksalsspiel“ werden zu lassen.

Zum Hoffnungsträger für eine Trendwende könnte Milorad Pekovic werden. Der erfahrene Mittelfeldregisseur hatte „eine gute Woche“, so Bergmann, und könnte nach zweimonatiger Verletzungspause heute wieder auf dem Platz stehen. Auch Johan Plat hat wieder mittrainiert und könnte gegen Halle „eine zusätzliche Option“ sein.

Zwischen elf- und dreizehntausend Zuschauer werden heute Nachmittag zum Spiel zwischen Hansa Rostock und dem Halleschen FC in der DKB-Arena erwartet, Anpfiff ist um 14 Uhr. Das letzte Heimspiel gegen Halle konnten die Rostocker vor elf Monaten mit 2:0 für sich entscheiden, das Rückspiel im März ging mit 1:3 verloren.

Bericht vom Spiel Hansa Rostock – Hallescher FC

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (822)Fußball (767)Sport (1037)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.