Jugendliche sprayen Hakenkreuze auf Wohnhaus

Jugendliche einer Wohngruppe sprühten vergangene Nacht zwei Hakenkreuze auf ein Wohnhaus in der Stockholmer Straße in Lütten Klein

16. Oktober 2016
Jugendliche sprayen Hakenkreuze auf Wohnhaus
Jugendliche sprayen Hakenkreuze auf Wohnhaus

Beamte des Polizeireviers Rostock Lichtenhagen waren in der Nacht zum Sonntag gegen 01:00 Uhr in der Stockholmer Straße im Einsatz. Hierbei stellten sie zwei frische Hakenkreuze im Eingang eines Wohnhauses fest.

Mit Eintreffen in der Stockholmer Straße stellten die Polizisten bereits drei Jugendliche fest, die in das Wohnhaus flüchteten. Die Beamten stellten neben diversen frischen Graffito auch ein mit silberner Farbe frisch gespraytes Hakenkreuz in der Größe von etwa 50 cm x 50 cm auf der Eingangstür des Wohnblockes sowie ein etwas kleineres Hakenkreuz auf einem Schild neben der Tür fest.

Bei der anschließenden Befragung der jugendlichen Bewohner in der Wohngruppe bemerkten die Polizisten silberne Farbanhaftungen im Gesicht eines 15-jährigen Mädchens. Zwei weitere Täter im Alter von 13 und 16 Jahren konnten während der weiteren Befragungen ermittelt werden. Sie müssen sich nun wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Graffiti (70)Lütten Klein (277)Polizei (3538)rechte Parolen (57)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.