Hansa-Anhänger attackieren Syrer

Drei junge syrische Männer wurden gestern Abend in der Rostocker Innenstadt mit ausländerfeindlichen Parolen beleidigt, bedrängt und geohrfeigt

16. März 2017
Hansa-Anhänger attackieren Syrer
Hansa-Anhänger attackieren Syrer

Am 15.03.2017 gegen 21:30 Uhr wurden drei syrische junge Männer im Alter von 17 und 18 Jahren nach ihrem Einkauf im REWE Markt im Friedhofsweg von sieben männlichen Personen aus dem Hansa Fanklientel mit ausländerfeindlichen Parolen beleidigt. Nachdem sie durch die Personengruppe bedrängt wurden, verließen die Syrer fluchtartig den REWE Vorplatz in Richtung KTC.

Vor der Sparkassenfiliale im Friedhofsweg wurden die Fliehenden eingeholt. Hier wurde ein Geschädigter so stark bedrängt, dass er zusammen mit einem Angreifer stürzte. Ein weiterer Geschädigter wurde hier durch einen der Tatverdächtigen geohrfeigt. Im Anschluss an diese Auseinandersetzung flüchteten die Syrer weiter in Richtung KTC und wählten den Notruf.

Die sofort eingesetzten Kräfte konnten die Angreifer jedoch nicht mehr ausfindig machen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung aufgenommen.

Sachdienliche Hinweise zu dem o. a. Sachverhalt nimmt das Polizeihauptrevier in Reutershagen, der Polizeinotruf 110 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (833)Körperverletzung (241)Polizei (3794)rechte Parolen (57)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.