Jugendlicher versuchte Zigarette zu erpressen

Als er keine Zigarette bekam, schlug ein 14-Jähriger in Lütten Klein auf sein gleichaltriges Opfer ein

10. Juli 2012
Jugendlicher versuchte Zigarette zu erpressen
Jugendlicher versuchte Zigarette zu erpressen

Am 10.07.2012 befand sich gegen 15:00 Uhr ein 14-jähriger Jugendlicher aus Rostock in Begleitung zweier Kumpels auf dem Fußgängerweg beim Rostocker Marktkauf (Stadtteil Lütten Klein). Ihnen kam der ebenfalls 14-jährige Täter in Begleitung zweier Personen entgegen. Der Tatverdächtige fragte den geschädigten Jugendlichen nach einer Zigarette. Dies verneinte der jedoch, drehte sich um und wollte seinen Weg fortsetzen. Der jugendliche Täter aus Rostock schlug unvermittelt mit der Faust auf den Hinterkopf des Geschädigten. Als sich dieser zum Täter umdrehte, bekam er weitere Faustschläge ins Gesicht. Anschließend flüchtete der tatverdächtige Jugendliche mit den beiden weiteren Personen. Der Geschädigte erlitt eine Riss- und Schürfwunde am Kinn. Er musste zur weiteren Behandlung in die Gesichts- und Kieferchirurgie Rostock verbracht werden.

Im Rahmen der sofortigen Tatortbereichsfahndung konnten zunächst mehrere Zeugen der Tathandlung festgestellt werden. Durch Befragungen im Täterumfeld konnte anschließend die Identität des Täters geklärt werden. Er konnte durch die eingesetzten Beamten im Stadtteil Lichtenhagen festgestellt werden.

Der 14-jährige Jugendliche aus Rostock muss sich nun wegen des Versuchs der räuberischen Erpressung verantworten. Nach Abschluss der unaufschiebbaren polizeilichen Maßnahmen wurde er an die Eltern übergeben.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Erpressung (24)Körperverletzung (246)Lütten Klein (306)Polizei (3878)Raub (367)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.