Betrunkener Radfahrer stürzt mit Kinderanhänger

Mit seinem 2-jährigen Sohn im Fahrradanhänger stürzte ein stark betrunkener 41-Jähriger am Samstag gegen Mitternacht mehrfach auf der Warnemünder Promenade

16. September 2013
Betrunkener Radfahrer stürzt mit Kinderanhänger
Betrunkener Radfahrer stürzt mit Kinderanhänger

Mehrfach gestürzt ist am vergangenen Wochenende ein stark angetrunkener Radfahrer, der seinen 2-jährigen Sohn im Fahrradanhänger transportierte. Das Kind blieb unverletzt.

Der 41-jährige Radler war in der Nacht zum 15.09.2013 auf der Warnemünder Promenade unterwegs. Zeugen hatten den Mann beobachtet, der nach jedem Sturz erneut aufstieg und nach kurzer Fahrstrecke wieder mit seinem Rad umkippte. Dabei wurde auch jedes Mal der Fahrradanhänger, in dem sich der kleine Junge befand, umgeworfen.

Glücklicherweise blieb der 2-Jährige unverletzt. Auch der Vater trug keine größeren Verletzungen davon.

Die Polizei konnte den Mann gegen 0:30 Uhr auf der Promenade stellen. Er hatte einen Atemalkoholwert von 1,82 Promille. Gegen den Radfahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (277)Polizei (3662)Rad fahren (47)Warnemünde (959)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.