Sachbeschädigung in Flüchtlingsunterkunft Lichtenhagen

Flüchtlinge haben vergangene Nacht in der Gemeinschaftsunterkunft in der Möllner Straße Mobiliar beschädigt und Feuerlöscher entleert

17. Februar 2016
Sachbeschädigung in Flüchtlingsunterkunft Lichtenhagen
Sachbeschädigung in Flüchtlingsunterkunft Lichtenhagen

Nach einer Sachbeschädigung in der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in der Möllner Straße ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Dort untergebrachte Flüchtlinge hatten in der vergangenen Nacht in mehreren noch nicht renovierten und unbewohnten Räumen Mobiliar beschädigt. Des Weiteren wurden drei Feuerlöscher teilweise entleert.

Der Kriminaldauerdienst hat Spuren gesichert, welche nun ausgewertet werden müssen. Die Identitäten aller in der Unterkunft aufhältigen Personen wurden überprüft.

Gegen die bislang noch unbekannten Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und dem Missbrauch von Notrufen und der Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Flüchtlinge (34)Lichtenhagen (154)Polizei (3510)Sachbeschädigung (114)Vandalismus (56)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.