Unfälle unter Alkoholeinfluss

Stark alkoholisiert verlor ein Pkw-Fahrer im Kreisverkehr Lütten Klein die Kontrolle über seinen Pkw, in der KTV war ein Betrunkener an einem Unfall im Barnstorfer Weg beteiligt

4. April 2019
Unfälle unter Alkoholeinfluss
Unfälle unter Alkoholeinfluss

Den Führerschein abgeben mussten gestern Nachmittag zwei Autofahrer, die alkoholisiert an Verkehrsunfällen beteiligt waren. Gegen die beiden Männer wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Gegen 17 Uhr hat ein 69-jähriger Hyundaifahrer im Kreisverkehr in der Rigaer Straße (Lütten Klein) die Kontrolle über seinen Pkw verloren. Statt außen herum fuhr der 69-Jährige quer über die Verkehrsinsel. Dabei rammte er zwei Verkehrszeichen. Der Fahrer blieb unverletzt, sein Auto allerdings wurde erheblich beschädigt und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von 1,78 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein des 69-Jährigen sichergestellt.

Ebenfalls stark alkoholisiert war der Fahrer eines Pkw Volvo, der kurz nach 18 Uhr an einem Unfall im Barnstorfer Weg (KTV) beteiligt war. Bei dem 62-Jährigen wurde sogar ein Atemalkoholwert von 2,97 Promille gemessen. Da der Mann seinen Führerschein nicht freiwillig herausgeben wollte, wurde der von den Beamten beschlagnahmt.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (275)Kröpeliner-Tor-Vorstadt (224)Lütten Klein (278)Polizei (3602)Unfall (589)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.