Polizei stellt alkoholisierten Fahrer in Lichtenhagen

Nach der Meldung eines offensichtlich betrunkenen Autofahrers auf der Stadtautobahn konnten Beamte den Mann wenig später in Lichtenhagen stellen

3. Juni 2015
Polizei stellt alkoholisierten Fahrer in Lichtenhagen
Polizei stellt alkoholisierten Fahrer in Lichtenhagen

Nachdem Zeugen der Polizei gestern Abend gegen 20:00 Uhr über Notruf einen offensichtlich betrunkenen Autofahrer auf der Stadtautobahn gemeldet hatten, konnten Beamte den Mann wenig später in Lichtenhagen stellen.

Als der Golffahrer nach dem Aussteigen den Streifenwagen bemerkte, versuchte er sich zunächst hinter einem Gebüsch zu verstecken. Von den Beamten angesprochen leugnete er überhaupt einen Pkw zu besitzen. Er hätte auch gar keinen Autoschlüssel, sagte der 51-Jährige und versuchte dann heimlich seinen Schlüssel in den Mund zu stecken.

Das half natürlich nicht. Der Rostocker händigte Pkw-Schlüssel und Fahrzeugschein dann doch den Beamten aus. Einen Führerschein konnte er nicht vorweisen – da er gar keinen besitzt.

Jetzt wird gegen den Golffahrer wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Zwar schaffte es der 51-Jährige nicht, das Atemalkoholtestgerät korrekt zu beatmen – das Ergebnis der Blutalkoholbestimmung wird aber Aufschluss über den Grad seiner Alkoholisierung geben.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (287)Lichtenhagen (171)Polizei (3846)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.