„Norwegian Prima“ – Erstanlauf in Warnemünde

Markanter Bug und auffällige Rumpfbemalung: Zum ersten Mal hat heute das neue Kreuzfahrtschiff „Norwegian Prima“ in Rostock-Warnemünde festgemacht.

6. September 2022, von
„Norwegian Prima“ – Erstanlauf in Rostock-Warnemünde
„Norwegian Prima“ – Erstanlauf in Rostock-Warnemünde

Mit ihrem markanten Bug und der auffälligen Rumpfbemalung („Hull Art“), die vom italienischen Graffiti-Künstler Manuel „Peeta“ Di Rita entworfen wurde, ist die Norwegian Prima ein echter Hingucker. Bei ihrem Erstanlauf in Warnemünde war es heute Morgen allerdings noch etwas zu dunkel, um alle Details erkennen zu können.

Die Norwegian Prima ist das erste Schiff der neuen Prima-Klasse (Arbeitstitel Leonardo Class), für die die Reederei Norwegian Cruise Line (NCL) vor allem mehr Platz und Service verspricht. Neben großzügigen Kabinen und einer besonders hohen Zahl von Crewmitgliedern pro Passagier gibt es weiträumige Außenbereiche mit Ocean Boulevard, Infinity Beach und Outdoor-Lounge, eine dreistöckige Kartbahn und die schnellsten Wasserrutschen auf hoher See.

Mit einer Vermessung (BRZ) von 142.500 ist das auf der Fincantieri-Werft in Marghera gebaute Kreuzfahrtschiff kleiner als ihre Vorgänger der Breakaway- und Breakaway-Plus-Klasse, die auf der Meyer Werft in Papenburg auf Kiel gelegt wurden. Bis 2027 soll jedes Jahr ein Schiff der neuen Prima-Klasse folgen, fürs nächste Jahr ist die Jungfernfahrt des Schwesterschiffs „Norwegian Viva“ geplant.

Erst vor gut zwei Wochen, am 27. August, wurde die Norwegian Prima von der US-Sängerin Katy Perry in Reykjavík (Island) getauft. Auf ihrer ersten regulären Fahrt von Amsterdam nach Kopenhagen ist Rostock nach Kiel der zweite deutsche Hafen, den das Schiff ansteuert. Am späten Abend geht die Reise weiter in Richtung Helsinki.

139 Anläufe von 28 Kreuzlinern 2022 in Warnemünde

„Norwegian Prima“ – Erstanlauf in Rostock-Warnemünde
„Norwegian Prima“ – Erstanlauf in Rostock-Warnemünde

Eröffnet wurde die diesjährige Kreuzfahrtsaison in Warnemünde am 11. April von der AIDAdiva. Nach aktuellem Stand soll es bis Jahresende insgesamt 139 Anläufe im Rostocker Seebad geben. Am 2. November beendet die AIDAmar die reguläre Kreuzfahrtsaison, am 5. Dezember wird die Amera von Phoenix Reisen auf ihrer Adventsfahrt einen Zwischenstopp in Warnemünde einlegen.

Nachdem das Kreuzfahrtgeschäft 2020 coronabedingt fast komplett zum Erliegen kam und es in Rostock nur einen einzigen Kreuzfahrtschiffanlauf mit Passagieren gab, wurden in der vergangenen Saison 47 reguläre Anläufe in der Hansestadt gezählt. Verglichen mit den Vor-Corona-Zeiten liegt das aktuelle Niveau knapp ein Drittel unter den früher etwa 200 Anläufen pro Jahr.

Elf Kreuzfahrtschiff-Erstanläufe 2022 in Warnemünde

Unter den 28 verschiedenen Passagierschiffen, die den Rostocker Kreuzfahrthafen 2022 ansteuern, gibt es zahlreiche neue Gesichter. Insgesamt elf Kreuzliner sind zum ersten Mal in der Hansestadt zu Gast. Der heutige Anlauf der Norwegian Prima ist nach der Norwegian Dawn bereits der zweite Erstanlauf (Maiden call) von Norwegian Cruise Line in diesem Jahr in Warnemünde.

Die Kreuzfahrtschiffe Le Champlain, Rotterdam 2021, Viking Venus, Sky Princess, Voyager of the Seas, Carnival Pride, Celebrity Apex, Viking Mars steuerten die Warnowmündung ebenfalls das erste Mal an. Am kommenden Montag (12. September) wird die Seven Seas Splendor von Regent Seven Seas Cruises zu ihrem Erstanlauf in Rostock erwartet.

Auch die Mein Schiff 4 von TUI Cruises kommt am Samstag erstmals mit Passagieren an Bord nach Warnemünde. Ein Erstanlauf ist es für sie jedoch nicht, sie lag 2020/21 bereits längere Zeit als Auflieger im Rostocker Überseehafen.

Video: „Norwegian Prima“ – Erstanlauf in Rostock-Warnemünde:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schlagwörter: Kreuzfahrt (36)Kreuzfahrthafen (68)Kreuzfahrtschiff (224)Schifffahrt (84)Warnemünde (1121)