Betrunkener Transporter-Fahrer flüchtet nach Unfall im Warnowtunnel

Mit 1,46 Promille Atemalkohol beschädigte der Fahrer eines VW-Transporters heute im Warnowtunnel die Schranke und flüchtete, ohne die Maut zu bezahlen

21. September 2015
Betrunkener Transporter-Fahrer flüchtet nach Unfall im Warnowtunnel
Betrunkener Transporter-Fahrer flüchtet nach Unfall im Warnowtunnel

Am späten Nachmittag des heutigen Tages beschädigte der Fahrer eines VW-Transporters eine Schranke am Rostocker Warnowtunnel. Anschließend setzte er seine Fahrt ohne zu bezahlen in Richtung Rostock-Dierkow fort.

Nachdem er kurze Zeit später erneut den Warnowtunnel passierte, gelang es den eingesetzten Beamten des AVPR Dummerstorf den 46-jährigen Rostocker kurze Zeit später in Rostock-Toitenwinkel in seinem Fahrzeug zu stoppen.

Der Grund für den Unfall mit anschließender Flucht war schnell ermittelt. Die Beamten ermittelten einen Atemalkoholwert von 1,46 Promille.

Eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und Verkehrsunfallflucht wurde erstattet. Den Führerschein stellten die Beamten sicher.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Alkohol (277)Polizei (3661)Unfall (602)Warnowtunnel (9)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.